Kostenloser Reifenversand - express Expressversand möglich

Bremsweg, Reaktionsweg und Anhalteweg: Was Sie wissen müssen

Inhaltsverzeichnis

Weil es immens wichtig im Straßenverkehr und für Sie als Fahrer ist, wird das Thema bereits in der Fahrschule intensiv aufgegriffen. Es gibt einige Faustformeln, die Ihnen bei der Berechnung der Strecke bis zum Fahrzeugstillsand zur Verfügung stehen. Wichtig zu wissen ist, dass die einzelnen Begriffe Bremsweg, Reaktionsweg und Anhalteweg tatsächlich drei unterschiedliche Dinge bezeichnen. Deren jeweilige Definition möchten wir Ihnen hier nahebringen.

Vor dem Bremsweg kommen die Reaktionszeit und der Reaktionsweg

Im normal dahinfließenden Straßenverkehr auf der Autobahn, auf der Landstraße sowie in der Stadt spielt die Dauer, bis Sie auf die Bremse treten keine entscheidende Rolle. Sie reagieren in gewohnter Weise, wenn Autos vor Ihnen langsamer werden oder eine Ampel von Grün auf Rot umschaltet. Anders verhält es sich bei unerwarteten Situationen, in denen ein möglichst kurzer Bremsweg notwendig ist, um einen Unfall zu vermeiden. Somit wird zwischen einem normalen Bremsweg und einem Gefahrenbremsweg unterschieden.

Bremsspuren © Robert (via Wikimedia Commons)

Wie viele Meter Reaktionsweg zurückgelegt werden, hängt von der Geschwindigkeit ab. Obwohl Sie gefühlt sofort und damit reflexartig reagieren, dauert es ca. 0,8 bis zu 1,2 Sekunde vom Erfassen der Situation bis zum Tritt auf die Bremse. 

Bremspedal

Die Formel für den Bremsweg lautet:

(Geschwindigkeit in km/h:10) * (Geschwindigkeit in km/h:10)

Daraus ergibt sich der Bremsweg. Bei einer Gefahrenbremsung wird das Ergebnis noch einmal mit Zwei dividiert.

Diese Formel dient der Umrechnung (Faustformel Reaktionsweg):

(Geschwindigkeit in km/h : 10) x 3 = Strecke in Meter

Diese einfache Formel entspricht wie auch alle weiteren jenen, die bei der Führerscheinprüfung zum Einsatz kommen. Während der Reaktionsweg bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h bei 15 Meter liegt, ergeben sich bei 100 km/h bereits 30 Meter. Die Distanz muss letztlich mit in den Anhalteweg einbezogen werden. Daran zeigt sich, dass Sie auf Landstraßen und Autobahnen unbedingt den vorgegebenen Mindestabstand einhalten sollten.

Wie wird der Bremsweg berechnet?

Ausgehend von einer bedrohlichen Situation im Straßenverkehr ist, wie beschrieben, die Rede von einer Gefahrenbremsung. Hier spielt der Reaktionsweg eine wichtige Rolle in der Berechnung des Anhaltewegs. Im Unterschied dazu gibt es aber auch den einfachen Bremsweg in alltäglichen Situationen, die Sie in der Mehrzahl gewohnt sind. (Dieser wird in der nachfolgenden Bremsweg-Formel nicht berücksichtigt).

Faustformel Bremsweg:

(Geschwindigkeit in km/h : 10) x (Geschwindigkeit in km/h : 10) = Strecke in Meter

Berücksichtigen Sie als Fahrer, dass es sich um Richtwerte handelt, die Ihrer Orientierung dienen. Bei 50 km/h etwa ergeben sich 25 Meter Bremsweg, während es laut der angewendeten Formel bei 100 km/h bereits 100 Meter sind. Hinzu kommt noch durchschnittlich eine Sekunde Reaktionszeit, die sich mit auf den Anhalteweg auswirkt. Damit ist der Zeitpunkt gemeint, an dem Sie Ihr Fahrzeug komplett zum Stillstand bringen.

Was beeinflusst den Bremsweg zusätzlich?

Die zurückgelegten Meter beim Bremsvorgang nach dem ebenfalls zurückgelegten Reaktionsweg hängt von zusätzlichen Faktoren ab. Zu diesen zählt, welches Fahrzeug Sie fahren und ob die Bremsanlage vollkommen intakt ist. Weitere Punkte, die den Bremsweg beeinflussen:

  • der Zustand der Reifen am Fahrzeug
  • wenn die Straße ein Gefälle vorweist
  • der Zustand des Belags auf der Fahrbahn
  • nasse Straßen bis hin zum Aquaplaning

Gerne wiederholen wir an dieser Stelle, dass Sie bei höheren Geschwindigkeiten zusätzlich einen längeren Bremsweg mit berechnen müssen. Anhand der Formel zeigt sich, dass sich der Bremsweg bei einer Verdoppelung Ihre Tempos vervierfacht. Naheliegend, dass sich in diesem Fall auch der Anhalteweg deutlich erhöht.

Extratipp zur Verkürzung des Anhaltewegs: Bei einer Bremsung im Notfall ist die ideale Sitzposition besonders wichtig. Optimieren Sie diese für sich als Fahrer, vor allem wenn das Fahrzeug von mehreren Personen genutzt wird. Prüfen Sie konsequent, ob Sie nah genug am Bremspedal sitzen, um nach der Reaktionszeit den notwendigen Druck ausüben können.

Wie wird der Anhalteweg berechnet?

Wie viel Meter Anhalteweg bis zum Stillstand Ihres Fahrzeugs benötigt werden, lässt sich basierend auf den vorliegenden Informationen ebenfalls über eine Formel berechnen:

Anhalteweg = Bremsweg + Reaktionsweg

Unter Berücksichtigung der bekannten Formeln ermitteln Sie einen Richtwert, der ausschließlich zur Orientierung dient und Bestandteil der Führerscheinprüfung ist. Die folgende Tabelle beinhaltet einige Beispiele, mit verkehrstypischen Geschwindigkeiten:

Reaktionsweg

Bremsweg

Anhalteweg

(30 km/h : 10) x 3 = 9 m

(30 km/h : 10) x (30 km/h : 10) = 9 m

18 m

(50km/h : 10) x 3 = 15 m

(50 km/h : 10) x (30 km/h : 10) = 25 m

40 m

(100 km/h : 10) x 3 = 30 m

(100 km/h : 10) x (30 km/h : 10) = 100 m

130 m

Wie viel der tatsächliche Anhalteweg betragen wird, lässt sich nicht exakt beziffern. Dies hängt von Ihrer persönlichen Reaktionszeit und dem zurückgelegten Reaktionsweg ab und ob Sie mit voller Kraft in die Bremse treten, nachdem Sie die Gefahrensituation erkannt haben.

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Die Vollbremsung ist Bestandteil der praktischen Prüfung während des Führerscheinerwerbs.

Bremsweg und Anhaltewe © Berklas (via Wikimedia Commons)

Der Sicherheitsabstand in Bezug auf den Bremsweg und den Reaktionsweg

Nachdem wir Ihnen dargelegt haben, wie sich der Anhalteweg zusammensetzt und wie sich die benötigte Strecke berechnen lässt, kommt als weiteres wichtiges Thema der Sicherheitsabstand zur Sprache. Ein elementarer Sicherheitsfaktor, sobald Sie sich in Ihr Auto setzen. Auch hier gibt es eine einfache Formel:

Geschwindigkeit : 2 = Mindestabstand

Im Volksmund wird der Richtwert gerne als Halber Tacho Regel bezeichnet. Halten Sie außerorts bei 100 km/h einen Abstand von 50 Meter, besser mehr. Eine gute Orientierung auf Landstraßen sowie an der Autobahn bieten Leitpfosten. Sie befinden sich jeweils 50 Meter voneinander entfernt. 

Fazit zum Thema Bremsweg und Anhalteweg

Behalten Sie im Sinne Ihrer eigenen sowie der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer die relevanten Informationen zum Thema im Blick. Mit wachsender Erfahrung gehen diese in Fleisch und Blut über. Und denken Sie neben einer angepassten Geschwindigkeit auch daran, rechtzeitig abgefahrene Reifen zu wechseln. Diese wirken sich ebenso wie eine nicht voll funktionsfähige Bremse negativ auf das Fahrverhalten Ihres Autos aus. Neue Reifen in bester Qualität und für Ihr Auto passend erhalten Sie natürlich bei uns auf reifendirekt.de. Wir wünschen Ihnen gute Fahrt!

Nutzen Sie unsere leicht verständliche Reifensuchfunktion, um perfekt passende neue Reifen für Ihr Auto zu finden:


ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG 15.07.2024 15:22