0511-93634960
Mo-Fr 7-22 Uhr
 
TüV-geprüfter Online-Shop
TÜV-geprüfter Online-Shop

Reifen einlagern

 

Autofahrer stehen jedes halbe Jahr beim Wechsel der Bereifung zwischen Sommer- und Winterreifen vor einer Frage: Die abmontierten Reifen müssen zwischen Oktober und Ostern auch irgendwo eingelagert werden.

Montagepartner-Service: Reifeneinlagerung

Nicht jeder hat die Möglichkeit, die Räder in der heimischen Garage zu deponieren oder im Keller unterzubringen. Daher bieten Werkstätten und Händler einen Einlagerungsservice an - leider oft zu erhöhten Preisen. Nutzen Sie daher unser Netzwerk an Montagestationen, bei denen Sie auch in Ihrer Nähe kostengünstig Reifen einlagern können.

Reifeneinlagerung Montagepartner-Werkstatt

Reifeneinlagerung zuhause

Wenn Sie die Reifen daheim einlagern möchten, sollten Sie einige Dinge beachten. Es ist ratsam, den Reifendruck bei Kompletträdern vor dem Wechseln um 0,5 bar zu erhöhen. Der Lagerplatz sollte trocken, kühl und dunkel sein. Es ist empfehlenswert, die Pneus nach der Reinigung von Fremdkörpern auf de Lauffläche zu markieren, beispielsweise mit VR für vorne rechts oder HL für hinten links. Kompletträder können übereinandergestapelt werden - denken Sie vor dem erneuten Montieren jedoch daran, die Räder auswuchten zu lassen. Alternativ sind im Fachhandel so genannte Felgenbäume oder spezielle Wandhalterungen erhältlich. Reifen ohne Felgen werden nebeneinander hingestellt und in regelmäßigen Abständen immer mal wieder gedreht - der Untergrund darf jedoch nicht mit Öl oder Benzin verunreinigt werden, denn diese Stoffe greifen die Gummimischung des Reifens an.

Wichtige Tipps zum Reifen einlagern

Überprüfen Sie die Reifen vor dem Einlagern, ob Beschädigungen vorliegen. Beulen beispielsweise können auf eine defekte Karkasse hinweisen und sind ein Grund, sich gleich um einen neuen Reifen zu kümmern. Auch ein Blick auf die Profiltiefe sollte regelmäßig erfolgen - 1,6 mm sind gesetzlich vorgeschrieben, 3 bis 4 mm sollten es aus Sicherheitsgründen aber schon sein. Ist der Reifen noch nicht abgefahren, aber schon einige Jahre im Einsatz? Ein Blick auf die vierstellige Zahl hinter dem Wort "DOT" auf der Reifenflanke verrät das Herstellungsdatum, wobei zunächst die Kalenderwoche und dann das Jahr angegeben ist (1510 steht also für die 15. Kalenderwoche im Jahr 2010). Spätestens nach acht Jahren sollten Reifen entsorgt werden.

Wem das alles zu kompliziert ist oder der Platz fehlt, dem sei der Einlagerungsservice unserer Montagestationen empfohlen. Gegen eine geringe Gebühr sind Ihre Reifen oder Kompletträder hier in guten Händen. Sparen Sie sich die Schlepperei, die Stapelei und Prüferei - überlassen Sie das den Fachleuten, die Ihre Reifen einlagern.



© 1999-2014 by Delticom / ReifenDirekt.de 04.12.2014 09:45