Inliner

Viele Reifen haben im Innenbereich einen Schlauch. Inzwischen gibt es jedoch auch schlauchlose Varianten, die angeboten werden. Hier ist ein Ersatz notwendig. Bei diesem Ersatz handelt es sich um den Inliner. Bekannt ist der Inliner auch als Innenseele oder als Innerling. Das heißt, er kann unter verschiedenen Bezeichnungen bei einem Händler geführt werden. Daher ist es empfehlenswert, hier durchaus die verschiedenen Bezeichnungen einzugeben, wenn nach einem Inliner gesucht wird. Es handelt sich hierbei um eine Gummischicht. Diese sorgt dafür, dass der Reifen luftdicht ist. Dafür wird sie an der Innenseite der Reifen angebracht. Interessant ist, wie weit die Inliner tatsächlich reichen. Sie zieht sich bis an das Felgenhorn und verläuft sogar um die Wulst der Reifen weiter. Wenn es Probleme beim Reifen gibt, weil hier Fremdkörper eingedrungen sind, dann kann die Innenseele hier noch Abhilfe schaffen. Abhängig von der Tiefe, die Fremdkörper eingedrungen sind, sowie deren Kraft, kann der Inliner hier selbstverschließend agieren.

Dennoch ist es notwendig, den Reifen in diesem Fall einem Fachmann vorzuführen und prüfen zu lassen, ob ein Wechsel notwendig ist. Schlauchlose Reifen sind daran zu erkennen, dass sie mit „tubeless" gekennzeichnet werden. Gekennzeichnet wird dieses Ausstattungsmerkmal teilweise auch mit Abkürzungen. Diese lauten „sl" oder teilweise auch „TL". Eingesetzt werden sie nicht nur beim Auto, sondern auch beim Motorrad.

Werkstatt

Montageservice in der Nähe

Werkstatt in deiner Nähe suchen - Reifen bestellen und Termin vereinbaren - Reifen montieren lassen.

Werkstatt suchen >
Reifenberater

Der Reifenberater

Finden sie den passenden Reifen zu ihrem Fahrstil, Gewohnheiten und Ansprüchen.

Beratung starten >
ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG 21.05.2022 16:36