.
Phone ico

A-sphärische Außenspiegel

Der tote Winkel ist nach wie vor eine große Gefahr im Straßenverkehr. Damit dieser vermieden wird, sind Autofahrer dazu angehalten, nicht nur in den Seitenspiegel zu schauen, sondern auch einen Schulterblick zu nutzen. In der Fahrroutine wird der Schulterblick jedoch häufig ausgelassen. A-sphärische Außenspiegel sollen dabei helfen, die Gefahr für den toten Winkel dennoch zu reduzieren. Dafür haben Sie eine spezielle Spiegelfläche. Diese ist zweigeteilt. Teilweise weist die Spiegelfläche zudem eine Biegung auf. Hier wird von einer konvexen Fläche gesprochen. Durch dieses spezielle Design soll sich die Sichtfläche vergrößern, die durch den Spiegel geboten wird.

Damit der A-sphärische Außenspiegel optimal eingesetzt werden kann, ist eine korrekte Ausrichtung notwendig. Die Orientierung der Ausrichtung erfolgt an der Sitzposition, die der Fahrer im Fahrzeug hat. Bei einem Fahrerwechsel muss diese also angepasst werden. Wenn der Spiegel richtig eingestellt ist, ist er in der Lage, den toten Winkel fast komplett verschwinden zu lassen. Einige der Spiegel verfügen über Strichkennzeichnungen auf dem Glas. Die Kennzeichnungen sind ein Hinweis darauf, in welchem Bereich beim A-sphärische Außenspiegel sich eine Wölbung befindet. Sie können daher eine Hilfe bei der Ausrichtung des Spiegels sein, wenn er an den Fahrer angepasst werden soll. Zu Beginn ist hier ein wenig Übung notwendig.

Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und sind inkl. MwSt und Versandkosten innerhalb Deutschlands.

ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG 101.102.105.106.107