Phone
-

Crashsensor, Aufprallsensor

Bei einem Unfall geht es oft um Minuten. Besonders wichtig ist, dass die schützenden Maßnahmen im Fahrzeug reagieren und das Fahrzeug mit praktischen Helfern ausgestattet ist. Einer dieser Helfer ist der Crashsensor. Er wird häufig auch als Aufprallsensor bezeichnet. Der Sensor reagiert dann, wenn das Fahrzeug in einen Unfall verwickelt wird. In diesem all schaltet er sich ein.

Dabei hat er mehrere wichtige Aufgaben. Durch den Aufprallsensor wird die Zentralverriegelung entriegelt. Viele Fahrzeuge haben eine automatische Zentralverriegelung. Sobald sich das Auto in Bewegung setzt, wird diese aktiviert. Dies dient zum Schutz der Insassen vor Überfällen. So kann auch an einer Ampel die Tür des Fahrzeugs beispielsweise nicht einfach von außen geöffnet werden. Im Falle eines eintretenden Unfalls zeigt sich jedoch das Problem, dass Helfer die Türen ebenfalls nicht öffnen können. Aus diesem Grund reagiert hier der Crashsensor. Er löst die Verriegelung und die Türen können durch die Helfer geöffnet werden. Der nächste Punkt ist das Einschalten der Warnblinkanlage. Abhängig von der Schwere des Unfalls denken Insassen nicht daran, die Warnblinkanlage einzuschalten. Teilweise sind sie auch nicht mehr dazu in der Lage. Hier reagiert der Crashsensor und übernimmt dies, um weitere Unfälle zu vermeiden. Zudem schaltet er das Innenlicht ein. Insassen können so etwas sehen. Auch Helfer erkennen von außen schneller, wie es im Innenbereich nach dem Unfall aussieht.

Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und inkl. MwSt. und Versandkosten innerhalb Deutschlands.

ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG .17.22.24.28.99.39.49