Phone
-

Alterung

Die Alterung in Bezug auf Reifen ist ein wichtiges Thema. Der Alterungsprozess bei Verschleißprodukten an einem Fahrzeug kann die Fahrsicherheit deutlich beeinträchtigen. Moderne Reifen entstehen heute aus einer erprobten Gummimischung in Kombination mit weiteren Substanzen, die eine Alterung verlangsamen soll. Dennoch unterliegen auch Reifen dem Einfluss von verschiedenen Faktoren. Die Feuchtigkeit sowie der Wechsel von Wärme und Kälte oder der Einfluss der UV-Strahlen auf die Gummimischung sind nicht zu unterschätzen. Bereits erste Alterungserscheinungen können dafür sorgen, dass ein Leistungsabfall entsteht. Die Empfehlung lautet daher, einen Reifen nicht länger als zehn Jahre zu fahren.

Auch der Blick auf das Reserverad ist wichtig. Je länger es ungenutzt im Auto liegt, desto schwieriger ist es, dieses in Kombination mit noch recht jungen Reifen zu fahren. Daher sollte das Reserverad ebenfalls regelmäßig kontrolliert und auch ausgetauscht werden. Gummi altert, das lässt sich nicht vermeiden. Das ist ein Prozess, den Substanzen zwar verringern, aber nicht aufhalten können. Im Rahmen der Alterung kann es passieren, dass es zu Veränderungen bei der Haftfähigkeit sowie der Elastizität kommt. Die Fahrsicherheit wird dann durch die Alterung beeinflusst und es erhöht sich das Risiko für einen Unfall. Der Zustand der Reifen kann durch Experten getestet werden. Diese schätzen ein, wie lange Reifen unter gegebenen Umständen noch gefahren werden können.

Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und inkl. MwSt. und Versandkosten innerhalb Deutschlands.

ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG .17.22.24.28.99.39.49