Phone
-

Bib-Mousse

Der Bib-Mousse wird vor allem von Michelin angeboten. Es handelt sich hierbei um einen speziellen Moosgummi-Ring, der bei Motorradreifen als Ersatz für den Schlauch eingesetzt wird. Wenn der Ring neu eingesetzt wird, dann entspricht seine Zusammensetzung einem Luftdruck von 0,9 bar. Ziel dieser Variante ist es zu verhindern, dass es zu einer Reifenpanne kommt. Einsetzbar ist der Bib-Mousse bei Offroad-Reifen. Aktuell gibt es keine Straßenzulassung für diese Variante. Zudem kann die Variante von Michelin auch nur bei Michelin-Reifen verwendet werden. Die Verwendung bei Offroad-Reifen von anderen Herstellern ist nicht möglich.

Es gibt eine Begrenzung für die Geschwindigkeit, wenn die Reifen mit einem Bib-Mousse-Schlauch versehen sind. Diese liegt bei 130 km/h. Begrenzt ist auch die Nutzungsdauer. Sie sollten nicht mehr als sechs Monate verwendet werden. Gerade dann, wenn die Reifen mit dem Bib-Mousse sehr viel gefahren werden, ist ein noch schnellerer Austausch notwendig. Eine regelmäßige Kontrolle sorgt dafür, dass Fahrer erkennen, wenn der Austausch durchgeführt werden sollte. Unterschiede bei der Lebensdauer werden bedingt durch die Nutzung. Werden Sie für Motocross verwendet, haben sie eine kürzere Nutzungsdauer als bei dem Einsatz im Enduro-Bereich. Die Ringe werden bei der Montage mit einem speziellen Geld versehen, das einen Schutz vor Überhitzungen bieten soll. Dadurch kann die Lebensdauer noch deutlich verlängert werden.

Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und inkl. MwSt. und Versandkosten innerhalb Deutschlands.

ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG 17.22.24.28.99.515 0