Phone
-

Automatikgurt

Der Automatikgurt ist heute in vielen Fahrzeugen zu finden. Inzwischen gibt es eine gesetzliche Vorgabe, dass er in Neufahrzeugen zu verbauen ist. Es handelt sich um einen Gurt, der über zusätzliches Gurtband verfügt und dieses für mehr Bewegungsfreiheit freigeben kann. Das zusätzliche Gurtband befindet sich auf einer Rückholspule. Der Automatikgurt ist also auch in der Lage, eine Blockierung zu erwirken. Hier wird mit einem automatischen Einrasten gearbeitet. Der Automatikgurt ist so konzipiert, dass diese Automatik bei einer bestimmten Verzögerung eingeleitet wird. Diese liegt bei rund 5m/sec. Ein Erreichen dieser Verzögerung hängt meist mit einer Vollbremsung oder auch einem sehr starken Bremsvorgang zusammen. In diesem Fall kommt es durch den Automatikgurt zu einer Arretierung des Gurtbandes. Es erfolgt eine Sicherung des Dreipunktgurtes. Befindet sich der Insasse aktuell in einer vorgebeugten Situation, wenn es zur Blockierung kommt, dann wird der Gurt automatisch bei der Bewegung angepasst. Beugt sich der Insasse zurück, wird der Gurt enger gemacht. Eine Erweiterung ist in diesem Fall aber nicht möglich.

Ziel ist es, die Sicherheit bei einer Vollbremsung oder auch einem Aufprall zu erhöhen. Würde der Gurt nachgeben, hätte dies Folgen für den Körper, der dann nicht im Sitz gehalten wird. Der Automatikgurt ist ein wichtiges Sicherheitsmerkmal in einem Fahrzeug.

Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und inkl. MwSt. und Versandkosten innerhalb Deutschlands.

ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG 17.22.24.28.99 0