Phone
-

Beiwagen

Wenn ein Motorrad mit einem Beiwagen versehen wird, dann wird hier auch von einem Motorradgespann gesprochen. Die Beiwagen werden seitlich am Motorrad befestigt. Sie haben einen zusätzlichen Sitz. Das heißt, abhängig vom Motorrad, können bis zu drei Personen mitfahren. Zwei Personen sitzen auf der Maschine und eine Person hat ihren Platz im Beiwagen. Der Beiwagen hat ein weiteres Rad. Das heißt auch, dass die Lenkung einfacher wird und das Motorradgespann recht stabil zu einer Seite hin ist. Allerdings kann sich ein Motorrad, das mit einem Beiwagen versehen ist, nicht effektiv in die Kurve legen. Das Fahrverhalten muss angepasst werden. Im Beiwagen ist ebenfalls ein Helm zu tragen.

Der Beiwagen ist in der Regel offen, allerdings mit einem Windfang versehen. Dadurch zeigt sich der positive Aspekt, dass der Beifahrer nicht zu stark durch den Wind beeinträchtigt wird.

Nicht jeder Beiwagen passt auch an jedes Motorrad. Wer sein Motorrad hier ergänzen möchte, der sollte daher den Blick darauf haben, ob die Kombination von Beiwagen und Gespann möglich ist. Teilweise kann es notwendig sein, eine Nachrüstung durchzuführen. Hier wird das Motorrad dann mit einem Gestell versehen, an dem der Beiwagen angebracht werden kann. Ein Motorradgespann kann auch ohne Beiwagen gefahren werden. Dieser lässt sich normalerweise recht einfach entfernen.

Die Preise gelten (wenn nicht anders erwähnt) pro Stück und inkl. MwSt. und Versandkosten innerhalb Deutschlands.

ReifenDirekt.de - ein Angebot der Delticom AG 17.22.24.28.99.515 0