Katalysatoren

Über PKW Nummern

Artikelsuche über Fahrzeugtyp






Katalysatoren

Katalysatoren (auch kurz als Kat bezeichnet), die in Fahrzeugen eingesetzt werden, sollen die Schadstoffe in den Abgasen minimieren, die durch die Verbrennungsmotoren entstehen. Der Kat setzt sich aus mehreren Teilen zusammen:

  • Ein Träger mit vielen dünnen Kanälen, hergestellt aus einer temperaturstabilen Keramik,
  • der sogenannten "Washcoat" aus porösem Aluminiumoxid und Sauerstoffspeicherkomponenten mit katalytisch aktiven Edelmetallen,
  • Quellmatten zur Isolierung und Lagerung des Keramikkörpers,
  • sowie dem Gehäuse aus Metall, in dem sich die zuvor genannten Teile befinden.

Außen am Gehäuse ist zum Beispiel die Lambdasonde angebracht, die den Sauerstoffgehalt im Abgas misst, das den Katalysator verlässt. Manchmal ist sie auch direkt im Katalysator verbaut. Früher wurden ungeregelte Katalysatoren ohne Lambdasonde in Fahrzeugen verbaut.

Wie arbeitet ein Katalysator?

Der Katalysator wandelt bei rund 500°C Betriebstemperatur Kohlenwasserstoffe, Kohlenstoffmonoxid und Stickoxide in Kohlenstoffdioxid, Wasser und Stickstoff um. Diese Produkte sind dann nicht mehr giftig. Möglich ist dieser Prozess durch Oxidation und Reduktion. Die Umwandlungsrate kann fast 100 Prozent erreichen. Moderne Katalysatoren machen sich in der Schadstoffklasse von Fahrzeugen und damit auch bei der Höhe der Kfz-Steuer positiv bemerkbar. Weil die gesetzlichen Anforderungen an die Abgaswerte aber immer strenger werden, arbeiten die Autohersteller fieberhaft an der technischen Weiterentwicklung der Katalysatoren.

© 1999-2016 by Delticom / ReifenDirekt.de 03.12.2016 15:09